Geld verdienen mit Bilder und Fotos

Fotos: Für alle die im Internet einen Blog, Webshop oder Verkaufsseite haben möchten ihre Seite mit Bilder aufwerten, denn dort ist es auch wie beim essen das Auge (isst) kauft mit. Diese Fotos kann man mit Lizenz oder lizenzfrei verkaufen. Lesen Sie auf alle fälle die AGB des Anbieters durch.

 

Sonnenaufgang

 

Beschreiben Sie Ihr Bild so gut und genau wie möglich und platzieren es in der richtigen Gruppe. Damit ihr Bild vom Käufer besser gefunden wird und bei Google besser gelistet wird sollte der Bildnamen vor dem hochladen umbenannt werden. Zum Beispiel von 123.jpg in mein Haus im Sonnenaufgang.jpg

 

Hier eine Liste wo man Fotos und Bilder verkaufen kann:

http://www.panthermedia.net/

http://www.pixmac.de/

http://de.fotolia.com/
http://de.fotolia.com/

http://www.clipcanvas.com/free-footage

http://www.openfootage.net/

http://www.xstockvideo.com/

http://www.free-footage.com/

http://www.stockfootageforfree.com/

http://www.motionelements.com/de/stock-footage?p=-1

http://www.vidsplay.com/

www.givemefreeart.com/

http://www.freedigitalphotos.net/

 

Welche Nebeneinkommen oder Haupteinkommen gibt es im Internet?

Und warum Haupteinkommen, weil man jedes dazu ausbauen kann das haben schon viele Leute vorgemacht die heute davon leben.

Übersicht Teil1

 

So nun geht es los.

 

Affiliatemarketing: Sie bewerben ein Produkt über einen Blog, ein Video oder Gastartikel setzen einen Link zum Produkt und wenn der Kunde kauft erhalten Sie eine Provision.

 

Adsense: Das sind die blinkenden Banner auf einer Webseite die für ein Produkt Werbung machen.

Die kann man auf der eigenen Webseite einbauen oder aber auch bei Dienstleister gegen Bezahlung schalten. Hier ist die Bezahlung per klick, per kauf oder prozentual auf den Umsatz ausgelegt.

 

Digitales Produkt: Das kann ein E-book, Hörbuch eine Videoanleitung oder ein Mitgliederbereich sein, in dem man was von Ihnen lernen kann. Ob das schnell abnehmen, eine Sportart lernen oder was es sonst gibt. Wenn Sie ein bisschen kreativ sind sind dort die Möglichkeiten unbegrenzt.

 

Domainhandel: Die Domain ist im Internet ihre Adresse wo ihre Webseite zuhause und erreichbar ist. Wenn man bedenkt das Sex.com für circa 13 bis 14 Millionen verkauft wurde und jetzt wieder neue Domains zur Registrierung freigeben worden sind, ist das mit Sicherheit lukrativ.

 

Webshop: Selbst installiert, gekauft oder nur gemietet und verkaufen dort ihre Artikel. Ob Produkte von Hersteller oder selbst gemacht hier gibt es keine Grenzen.

 

Auktionen: Sie verkauf oder versteigern ihre Artikel bei Ebay, Amazon, Hood oder Auvito und sonstigen Anbieter. Gegen eine Einstellgebühr bzw. Verkaufsgebühr schaut der Auktionator

nach Kunden und wickelt den kauf ab.